Nachrichten

10-05-2017

11. Netzwerktreffen des klimanetzwerk.südwestfalen - "Kirchturmdenken überwinden! – Interkommunale Kooperation für das Klima“

Interkommunale Kooperation ist derzeit in aller Munde. Aber nicht nur knappe Kassen zwingen Städte und Gemeinden zur Zusammenarbeit mit ihren Nachbarn. Viele Aufgabenbereiche, die mehrere Kommunen oder sogar einen ganzen Kreis betreffen, eigenen sich für eine interkommunale Zusammenarbeit.

Beim 11. Netzwerktreffen des klimanetzwerk.südwestfalen zum Thema "Kirchturmdenken überwinden! – Interkommunale Kooperation für das Klima“ sollen Kommunen durch gute Praxisbeispiele Anregungen für eigene Kooperationsprojekte bekommen. Anwendungsgebiete reichen von Klimamanagement über die gemeinsame Nutzung von Infrastruktur bis hin zur Gebäudewirtschaft!

Am Donnerstag 1. Juni 2017 von 09:30 bis 15:00 Uhr werden in Werl Projekte der interkommunalen Zusammenarbeit vorgestellt, die für alle Beteiligten Vorteile schaffen! Neben Best-Practice Beispielen wird die Bedeutung von Kooperationsprojekten auch aus Sicht des Bundes und des Landes NRW dargestellt.

Mehr

24-04-2017

Kreis Soest mit fünf Elektroautos unterwegs

Die Kreisverwaltung Soest setzt auf einen klimafreundlichen Fuhrpark und hat daher für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insgesamt fünf Elektroautos angeschafft. Dienstliche Fahrten sollen zukünftig so klima- und umweltfreundlich wie möglich im Kreisgebiet sowie über die Kreisgrenzen hinaus gestaltet werden. Das Interesse, einmal mit einem E-Auto auf Dienstfahrt zu gehen, ist groß. 61 Mitarbeiter ließen sich bisher in die Handhabung der Fahrzeuge und das Laden der Batterien schulen.

Insgesamt 61 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung hat Artur Amendt (2. v. l.), Verkaufsleiter des Renault + Dacia-Vertragshändlers Teufel aus Ahlen, in der Handhabung der E-Fahrzeuge und deren Aufladung geschult. Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Mehr

20-04-2017

1. Klimaschutz-Newsletter in Neukirchen-Vlyn

Mit dem Klimaschutznewsletter startet die Stadt Neukirchen-Vluyn mit der aktiven Werbung für den Klimaschutz in das Jahr 2017.
In regelmäßigen Abständen sollen Projekte aus den Bereichen: Mobilität, Energieeffizienz und Ressourcenschutz sowie Ernährung und Konsum vorgestellt werden, um zum einen den Fortschritt der Stadt und zum anderen die Vielseitigkeit des Klimaschutzes zu dokumentieren.

Mehr

13-04-2017

Erfahrungsaustausch Klimaanpassung der PlattformKlima.NRW am 4. Mai 2017

Unser Umgang mit dem Klimawandel und die Anpassung an die Folgen hat große Auswirkungen sowohl auf die Stadtentwicklung, als auch auf die Siedlungsentwicklung im ländlichen Raum.

Immer mehr Kommunen prüfen die Risiken und entwickeln Maßnahmen. Eine Vielzahl an Angeboten, Möglichkeiten und Hilfestellungen ist verfügbar. Auf theoretische Konzepte und Strategien muss eine Maßnahmenumsetzung folgen, die aber in der Praxis oft auf Widerstände stößt.

Die PlattformKlima.NRW lädt Sie zum kostenfreien Erfahrungsaustausch Klimaanpassung - vom Konzept zur Umsetzun

Mehr

12-04-2017

Kreis Soest - Eine Million Klicks für Energie-Tipps

"Energie sparen - Kosten senken - Umwelt schonen!" Unter diesem Motto präsentiert die Zeitschrift "EnergieZumAnfassen", eine Koproduktion der KonWerl Zentrum GmH und des Klimaschutzmanagers des Kreises Soest, Infos rund um "Energieeffizienz" und "Erneuerbare Energien". Online erfreut sie sich bundesweiter Beliebtheit und wurde 2016 über 800.000-mal aufgerufen. "Wahrscheinlich werden wir 2017 die Eine-Million-Marke überschreiten", freut sich Henrik Streubel von der KonWerl Zentrum GmbH.

Mehr

11-04-2017

BMUB Modellprojekt "Radquadrat" - Die Radroute mit Potenzial mit dem deutschen Fahrradpreis ausgezeichnet

Das Ruhrgebiet hat beim diesjährigen "Deutschen Fahrradpreis" ordentlich Preise eingeheimst - und Bottrop war unter den Preisträgern. Die Stadt hatte sich mit dem Projekt "Radquadrat - Die Radroute mit Potenzial" beworben.

"Die Auszeichnung zeigt, dass wir mit diesem wichtigen Projekt, das aus dem 'Masterplan Klimagerechter Stadtumbau' entwickelt worden ist, auf dem richtigen Weg sind", betont der Technische Beigeordnete Klaus Müller, der zusammen mit seinem Mitarbeiter Frank Skiba aus dem Fachbereich Tiefbau und Stadterneuerung die Auszeichnung im Bereich "Infrastruktur" entgegen genommen hat. Die Gewinner, zu denen auch Essen (Im Bereich "Kommunikation") und Herne (im Bereich Service") gehören, wurden gestern (3. April) auf dem Nationalen Radverkehrskongress in Mannheim ausgezeichnet.

Mehr

03-04-2017

Klimaschutzmanager/in gesucht für die Kreisstadt Steinfurt

Die Kreisstadt Steinfurt, ein modernes Dienstleistungsunternehmen für ca. 34.000 Einwohner/innen, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von 1 Jahr bzw. 3 Jahren eine/n

Klimaschutzmanager/in

Das im Jahr 2015 vom Rat der Kreisstadt Steinfurt beschlossene integrierte Klimaschutzkonzept (IKK) sieht verschiedene Projekte in den Handlungsfeldern Planen, Bauen, Sanieren, Klimaschutz und Bildung, Energiesparen, sowie Verkehr und Mobilität vor. Die Fortführung soll in der Kreisstadt Steinfurt die vorhandenen Einzelaktivitäten und Potenziale bündeln und in Zusammenarbeit mit Akteuren der Steinfurter Gesellschaft und Institutionen nachhaltige Projektansätze sowie Multiplikatoren und Synergieeffekte schaffen und nutzen.

Mehr

31-03-2017

AGFS-Fachtagung „Fördermöglichkeiten für die Nahmobilität“ am 4.Mai 2017

Was nützen die besten Ideen und Konzepte für Projekte zur Förderung der Nahmobilität, wenn für deren Umsetzung die Mittel fehlen? Die gute Nachricht ist, es gibt auf den unterschiedlichen Ebenen eine Reihe von verschiedenen Fördermöglichkeiten.

Andererseits: Wer versucht hat, sich mit den vielfältigen Fördermöglichkeiten sowie deren rechtlichen und fachlichen Voraussetzungen vertraut zu machen, konnte feststellen, dass dies sehr zeitaufwendig und mühsam sein kann.

Hier setzt die AGFS mit dieser Fachtagung an. Zu Beginn geben wir Ihnen einen Überblick über die gängigsten Förderprogramme. Im Anschluss werden an Thementischen Fragen der Teilnehmenden zu Antragstellung und Abwicklung der Förderung bearbeitet. Das Ziel ist es, die kommunalen Verkehrsplanerinnen und Verkehrsplaner in die Lage zu versetzen, das richtige Förderprogramm für ihr Projekt zu finden, die Eigenmittel effizient einzusetzen und so neue Projekte für den Fuß- und Radverkehr auf den Weg zu bringen. 

Mehr

24-03-2017

Projektaufruf KommunalerKlimaschutz.NRW - Workshop zur Antragstellung für die Frist 22. Juni 2017

Wie Sie sicherlich wissen, können derzeit über den Aufruf "KommunalerKlimaschutz.NRW" des MKULNV NRW unterschiedlichste Maßnahmenbündel zur Umsetzung von Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen gefördert werden.

Projektanträge können bis zum 22.06.2017 eingereicht werden.

Wenn Sie mit Ihren Projekten am Aufruf teilnehmen möchten, melden Sie sich zu unserem Workshop an:

 

Workshop zur Antragstellung

am 6.4.2017 in Düsseldorf für die Frist 22.6.2017

mehr...

Wie beim ersten Workshop im Januar möchten wir mit Ihnen gemeinsam Ideen und Projekte der Teilnehmer diskutieren. Der Workshop bietet eine Arbeitshilfe für die Entwicklung der geforderten Umsetzungsstrategie und zur Weiterentwicklung der Maßnahmenbündel. Es handelt sich darum nicht um eine Erstinformation zum Projektaufruf, sondern um ein Ergänzungsangebot zu den Beratungsterminen bei den Bezirksregierungen, die im April starten werden.

 

Mehr

09-03-2017

Einladung zum energieforum.arnsberg am 15.03.17

Am kommenden Mittwoch, den 15.03.17 ab 18:30 Uhr findet das energieforum.arnsberg 2017 auf dem Campus der Stadtwerke Arnsberg statt.
Schwerpunktthema sind die Mobilität von und in Unternehmen und die Herausforderungen der "Mobilitätswende" in der Zukunft. Es erwarten Sie spannende Vorträge und Praxisbeispiele, u.a. rund um die Themen Dienstradleasing, Logistik und Elektromobilität.
Noch bis zum 13.3. besteht die Möglichkeit, sich unter www.arnsberg.de/energieforum anzumelden; den Flyer in der Downloadversion finden Sie beigefügt.
Leiten Sie diese Mail auch gerne an andere Interessierte weiter.

Wir freuen uns, Sie auf dem Campus der Stadtwerke Arnsberg begrüßen zu können!

Mehr