Nachrichten

02-11-2016

Klimaschutztage NRW:„Kommunale Gebäudesanierung: wirtschaftlich und effizient!"

Die Fachtagung „Kommunale Gebäudesanierung: wirtschaftlich und effizient!“ findet im Rahmen der Klimaschutztage NRW 2016 in Gummersbach statt. Es ist eine gemeinsame Veranstaltung von EnergieAgentur.NRW, Stadt Gummersbach, Klimaschutzmanager/innen der Kommunen in Oberberg und ZebiO e. V.  

Öffentliche Gebäude leiden oftmals unter erheblichem Sanierungsstau und veralteten Energiesystemen. Die große Aufgabe für kleinere Kommunen besteht darin, sinnvolle Lösungen zu finden, die für den Haushalt tragbar sind und gleichzeitig das Klima schützen.

Mehr

10-10-2016

http://www.kreis-paderborn.de

Wie man Energiekosten senken kann

Gabriele Schniedermann hat ihre Energiekosten halbiert. 22 neue Fenster, eine Gastherme und die Isolierung von Keller und Dach machen`s möglich. Wie genau das geht und welche Förderprogramme es gibt, erfahren Interessierte am Samstag, 15. Oktober, und Sonntag, 16. Oktober, am Beispiel von drei sanierten Häusern in Delbrück und Paderborn. Désirée Hückelheim, Klimaschutzmanagerin des Kreises Paderborn, hat diese Vor-Ort-Termine unter dem Motto „Energetische Sanierung vor Ort“ organisiert: Die Hausbesitzer öffnen ihre Türen. Experten erläutern den Besucherinnen und Besuchern während des Rundgangs, an welchen Stellen sie Energien einsparen und damit ihre Kosten senken können.

Mehr

31-03-2016

Thermografie-Aktion an der Pferdebachschule

Aktion: Wittener können Thermografie und Energieberatung im Paket erhalten

Schlechte Fenster und ungedämmte Wände sind inzwischen allgemein bekannte Ursachen für einen hohen Verbrauch an Heizenergie. Welche anderen, unerwarteten und teilweise kuriosen Wärmelecks an Gebäuden existieren, das macht die Thermografie sichtbar.

Bei Aktionen mit Wärmebildern hat die Verbraucherzentrale NRW zum Beispiel schon alte Fenster gefunden, die zugemauert waren, von denen die Bewohner aber nichts ahnten. Oder die Experten stellten anhand der Infrarot-Bilder fest, dass Dämmmaterial im Dach ins Rutschen geraten war und deshalb seinen Zweck nicht mehr erfüllte.

 

Mehr

23-02-2016

Langenfeld - Richtiges Heizen und Lüften

Auch wenn es der milde Herbst fast nicht vermuten lässt, sind wir bereits mitten in der Heizperiode. Nützliche und einfache Tipps, wie das Heiz- und Lüftungsverhalten verbessert und so bares Geld gespart werden kann, gibt das Forum EnergieEffizienz (FEE) Langenfeld e.V.

Mehr

09-12-2014

Bundesweite Fachtagung: Neustart fürs Klima – Bürgerinnen und Bürger für den kommunalen Klimaschutz gewinnen

VZ/NRW: Kommunen sind zur Erreichung ihrer Klimaschutzziele, wie das Voranbringen alternativer Verkehrsmittel und die Optimierung der Energieeffizienz in Gebäuden, auch auf die Unterstützung ihrer Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Schließlich haben private Haushalte einen erheblichen Einfluss auf den Kohlendioxid-Ausstoß. Doch mit welchen Maßnahmen und Angeboten können Akteure in den Kommunen ihre Bürger für den Klimaschutz gewinnen und welche neuen Wege können sie hierbei gehen, um sie mitzunehmen?

Mögliche Antworten auf diese Fragen werden auf der Fachtagung „Neustart fürs Klima“ am 29. Januar 2015 von 10:00 bis 16:30 Uhr in den Kongressräumen der Deutschen Welle, Kurt-Schumacher-Straße 3 in 53113 Bonn,vorgestellt und diskutiert.

Mehr

01-12-2014

Landrätin Eva Irrgang und Klimaschutzmanager Frank Hockelmann brachten im Kreishaus-Foyer die Urkunde an, mit der die Teilnahme am European Energy Award bescheinigt wird. Foto: Wilhelm Müschenborn/Kreis Soest

Kreis Soest will den Klimaschutz-Oscar

Kreis Soest (kso.2014.11.14.503.fh/-rn). Den Verwaltungs-Oscar hat der Kreis Soest mit dem Speyer-Preis 1994 und 2002 bereits zweimal erhalten. Jetzt will er auch den Klimaschutz-Oscar und stellt im Rahmen des "European Energy Award" (EEA) seine Klimaschutzaktivitäten auf den Prüfstand. Mit der ersten Sitzung des Energieteams ist der Startschuss für diesen Prozess gefallen. Landrätin Eva Irrgang und Klimaschutzmanager Frank Hockelmann brachten im Kreishaus-Foyer eine Teilnahmeurkunde an, die das dokumentiert.

Mehr

20-11-2014

Bochum: Klimaschutzteilkonzept „Klimafreundlicher Verkehr“ wurde beschlossen

Zur Vervollständigung und Ergänzung des Energie- und Klimaschutzkonzeptes 2020, zuletzt aktualisiert im Jahr 2009, hat die Stadt Bochum die Erstellung eines Klimaschutzteilkonzeptes „Klimafreundlicher Verkehr“ in Auftrag gegeben.

Mit der Erarbeitung des Konzeptes "Klimafreundlicher Verkehr" wurde das Gutachterbüro Planersocietät aus Dortmund beauftragt. Ziel des Konzeptes ist es, die verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen zu ermitteln sowie Maßnahmen zu erarbeiten, mit denen diese Emissionen reduziert werden können. Die Maßnahmen sollen überdies eine quantifizierbare Abschätzung des CO2-Minderungspotenzials enthalten. Wesentliche Funktion des Konzeptes ist es, die Verkehrsplanung unter dem Gesichtspunkt des Klimaschutzes zusammenzuführen und Maßnahmen aufzuzeigen, wie die Bürgerinnen und Bürger zu einer klimafreundlichen Verkehrsmittelwahl motiviert werden können.

Mehr

07-11-2014

Klimaschutzteilkonzepte fertig erstellt

Im Rahmen der Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Waldbröl wurden zwei Klimaschutzteilkonzepte erarbeitet.

Für das Klimaschutzteilkonzept „Klimaschutz in eigenen Liegenschaften“ wurden Energieverbräuche ausgewählter städtischer Gebäude erfasst und für alle untersuchten Gebäude CO2-Bilanzen erstellt. Ziel des Konzeptes war es einen Sanierungsfahrplan zu erarbeiten, welcher nun in Abstimmung mit Politik und Verwaltung in die Umsetzung gelangen soll.

Mehr

02-10-2014

Effiziente Gebäude im Bergischen Städtedreieck jetzt als App für das iPhone

Die EffizienzHausRoute präsentiert positive Beispiele für ressourcen- und energieeffizientes Bauen im Bergischen Städtedreieck in einem digitalen Ausstellungskatalog. Jetzt gibt es die EffizienzHausRoute auch als App für das iPhone.
 
Im Zentrum der neuen App stehen Funktionen für die Nutzung unterwegs. So können fertige Routen zu bestimmten Themen (z.B. Objekte entlang der Nordbahntrasse) ausgewählt werden oder Gebäude auf einer eigenen Merkliste gespeichert werden. Die App nutzt zur Navigation die Karte des iPhones, um Nutzer direkt zum Gebäude zu führen. Wer lieber auf der Homepage (www.effizienzhausroute.de) surft, der kann interessante Objekt mit einem QR-Code direkt auch auf deinem iPhone öffnen.
 

Mehr

30-09-2014

Energiestammtisch der Klimakommune Saerbeck am 1. Oktober 2014

Der nächste Energiestammtisch der Klimakommune Saerbeck findet am kommenden Mittwoch, 1. Oktober, im Bioenergiepark statt. Thema sind dann die Windkraftanlagen auf dem Gelände mit dem gemeindeeigenen Windrad als Schwerpunkt. Dieses kann von innen besichtigt werden.  Der Geschäftsführer der Saerbecker Windpool GmbH & Co KG, Dieter Ruhe, wird die Technik erläutern.

Wichtig: Beginn des Stammtisches ist bereits um 19 Uhr, Treffpunkt ist am Windrad der Gemeinde (links hinter dem BEP-Haupteingang). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr