Nachrichten

18-05-2017

Kreis Soest: Mehrsprachiges Plakat "Richtig heizen und lüften!"

Ein neues mehrsprachiges Plakat "Richtig heizen und lüften!"  des Kreises zeigt Flüchtlingen, wie durch richtiges Heizverhalten hohe Energiekosten gesenkt werden können. Es ist in folgenden Sprachen verfügbar: deutsch, englisch, französisch, serbisch, russisch, persisch, paschtu, kurdisch, dari, arabisch und albanisch.

Das Plakat soll speziell in Flüchtlingsheimen ausgehängt und Ankommenden durch Übersetzerpersonal erklärt werden. Auch für Flüchtlinge, die dezentral in Wohnungen untergebracht sind, sind die Informationen hilfreich.

Mehr

10-05-2017

11. Netzwerktreffen des klimanetzwerk.südwestfalen - "Kirchturmdenken überwinden! – Interkommunale Kooperation für das Klima“

Interkommunale Kooperation ist derzeit in aller Munde. Aber nicht nur knappe Kassen zwingen Städte und Gemeinden zur Zusammenarbeit mit ihren Nachbarn. Viele Aufgabenbereiche, die mehrere Kommunen oder sogar einen ganzen Kreis betreffen, eigenen sich für eine interkommunale Zusammenarbeit.

Beim 11. Netzwerktreffen des klimanetzwerk.südwestfalen zum Thema "Kirchturmdenken überwinden! – Interkommunale Kooperation für das Klima“ sollen Kommunen durch gute Praxisbeispiele Anregungen für eigene Kooperationsprojekte bekommen. Anwendungsgebiete reichen von Klimamanagement über die gemeinsame Nutzung von Infrastruktur bis hin zur Gebäudewirtschaft!

Am Donnerstag 1. Juni 2017 von 09:30 bis 15:00 Uhr werden in Werl Projekte der interkommunalen Zusammenarbeit vorgestellt, die für alle Beteiligten Vorteile schaffen! Neben Best-Practice Beispielen wird die Bedeutung von Kooperationsprojekten auch aus Sicht des Bundes und des Landes NRW dargestellt.

Mehr

20-04-2017

1. Klimaschutz-Newsletter in Neukirchen-Vlyn

Mit dem Klimaschutznewsletter startet die Stadt Neukirchen-Vluyn mit der aktiven Werbung für den Klimaschutz in das Jahr 2017.
In regelmäßigen Abständen sollen Projekte aus den Bereichen: Mobilität, Energieeffizienz und Ressourcenschutz sowie Ernährung und Konsum vorgestellt werden, um zum einen den Fortschritt der Stadt und zum anderen die Vielseitigkeit des Klimaschutzes zu dokumentieren.

Mehr

15-12-2016

Stadt Arnsberg vom Bundesumweltministerium als "Klimaaktive Kommune 2016" ausgezeichnet

Die Stadt Arnsberg gehört zu den Gewinnern beim Bundeswettbewerb "Klimaaktive Kommune 2016". Die Auszeichnung wurde für die naturnahe Umgestaltung von verschiedenen Bachläufen und Abschnitten der Ruhr vergeben. Mit diesen Klimaanpassungsmaßnahmen beugt die Stadt zukünftigen Schäden durch Hochwasser und Starkregen vor. Zugleich ist das Arnsberger Projekt beispielgebend für die Finanzierung von umfangreichen Umweltschutzprojekten in einer Kommune.

Ausgeschrieben wurde der Wettbewerb "Klimaaktive Kommune" vom Bundesumweltministerium und dem Deutschen Institut für Urbanistik. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund.

Mehr

30-11-2016

Vortrag: Wetterexperte Sven Plöger kommt nach Gladbeck

Um den Zusammenhang zwischen Wetter und Klima und die Themen Klimawandel und Energiewende einmal anschaulich und humorvoll zu beleuchten, kommt Deutschlands bekannter „Wetterfrosch“ nach Gladbeck. Diplom-Meteorologe Sven Plöger wird berichten über „Klimawandel: Gute Aussichten für morgen?!“
tl_files/EnergieAgentur-Theme/Bilder_Blog/2016 Bilder/Gladbeck/2016_ploeeger_Quelle_Stadt_Gladbeck.jpg

Die kostenfreie Veranstaltung findet am Dienstag, 13. Dezember in der Mathias-Jakobs-Stadthalle (Friedrichstraße 53) statt. Einlass ist ab 19 Uhr, das Programm beginnt um 19.30 Uhr. Plätze können nicht vorab reserviert werden. Neben dem Vortrag wird eine kleine Podiumsdiskussion das Thema „Umwelt und Klimaschutz – Von der Energiekrise bis zur Innovation City“ beleuchten. Moderiert wird die Veranstaltung vom Jugendrat der Stadt Gladbeck.

Mehr

22-11-2016

Erfahrungsaustausch "Verstetigung im Klimaschutzmanagment" in Solingen

Am 22.11.2016 trafen sich Klimamanager aus NRW in Solingen, um über die Verstetigung des Klimaschutzmanagements in den Kommunalverwaltungen zu diskutieren. Vier Fachvorträge lieferten Anregungen und Argumente.

tl_files/EnergieAgentur-Theme/Bilder_Blog/2016 Bilder/Erfahrungsaustausch/Gruppenfoto_Solingen_kleiner.jpg

Ein Dank gilt den Gastgebern Birte Vietor und Peter Vorkötter aus der Stadtverwaltung Solingen.

 

Mehr

14-10-2016

Erkelenz: Klimaschutzmanager nimmt Arbeit auf

Oliver Franz ist der neue Klimaschutzmanager der Stadt Erkelenz. Bürgermeister Peter Jansen und Technischer Beigeordneter Ansgar Lurweg hießen den neuen Mitarbeiter im Rathaus willkommen und stellten ihn und seine Aufgaben vor.

Mehr

12-09-2016

2. klimadialog.südwestfalen „Das Haus von Morgen – energieeffizient, nachhaltig, vernetzt”

Am Mittwoch, den 28. September 2016 findet im Kaiserhaus in Arnsberg der 2. klimadialog.südwestfalen zum Thema „Das Haus von Morgen - energieeffizient, nachhaltig, vernetzt“ statt.

Auf der Veranstaltung richten wir nicht nur unseren Blick auf den aktuellen Stand nachhaltigen Bauens sondern wagen auch eine Prognose in die Zukunft. Wie werden wir 2050 leben? Wie können wir die ehrgeizigen Klimaziele erreichen? Wie werden wir in Zukunft Bauen? Welche Anforderungen an Gebäude und Gebäudetechnik gibt es? Fragen, die wir mit Ihnen und den Referenten diskutieren möchten.

Mehr

31-08-2016

Einkäufe mit dem Lasten(draht)esel erledigen lassen

Wem der Weg zum Geschäft zu weit oder das Schleppen der Einkäufe zu beschwerlich wird, für den gibt es nun einen interessanten Service. Die Neukirchen-Vluyner Taschengeldbörse und die Aktion Stadtradeln bieten in der Zeit vom 9. bis zum 30. September ein ganz besonderes Einkaufsmobil an.

Mit einem Lastenfahrrad erledigen die Teilnehmer der Taschengeldbörse gegen ein geringes Entgelt alltägliche Einkäufe für all diejenigen, die solche Besorgungen sonst schnell vor Probleme stellen. Ältere Menschen oder Menschen mit Gehbehinderung, für die der Weg zum Geschäft oftmals nicht ohne weiteres möglich ist, können sich ab sofort bei Stephan Baur, Klimaschutzmanager der Stadt Neukirchen-Vluyn, melden. Er koordiniert die Fahrten und ist telefonisch unter 02845 – 391 260 sowie per Mail an stephan.baur@neukirchen-vluyn.de erreichbar.

Mehr

17-08-2016

Förderung von innovativen Klimaschutz-Einzelprojekten

Der Förderaufruf für innovative Klimaschutz-Einzelprojekte ergänzt die spezifischen Förderprogramme der Nationalen Klimaschutzinitiative. Ziel ist die Förderung von Klimaschutzprojekten mit bundesweiter Ausstrahlung, die Prozesse anstoßen und Strukturen aufbauen, um Akteurinnen und Akteure in der Wirtschaft, in Kommunen, in Privathaushalten und in Bildungseinrichtungen zu klimafreundlichem Verhalten zu bewegen.

Die geförderten Projekte sollen wegweisend im Sinne der nationalen Klimaschutzziele sein. Insbesondere sind Projektideen angesprochen, die durch eine konkrete Umsetzung von Maßnahmen zu einer deutlichen und messbaren CO2-Minderung und damit insbesondere zur Erreichung des Ziels einer 40-prozentigen Minderung bis 2020 beitragen. Entscheidend für die Projektförderung ist die belastbare Beschreibung der mit dem Projekt angestrebten Treibhausgasemissions-Minderungsziele und der Wirkungsketten, über die diese Ziele erreicht werden sollen.

Mehr