09-05-2018 (Kommentare: 0)

Gemeinsame Sache im Klimaschutz: Projekt MehrWert NRW stärkt Zusammenarbeit von Kommunen und Initiativen für Nachhaltigkeit

Die Verbraucherzentrale NRW unterstützt mit dem Projekt MehrWert NRW unter anderem nachhaltiges bürgerschaftliches Engagement. Seit 2016 wird zu diesem Zweck ein Beratungsangebot für ehrenamtliche Gruppen wie Gemeinschaftsgärten, Reparaturinitiativen und Lastenradverleihe aufgebaut. Über 450 solche Initiativen gibt es schon in NRW. Wie Kommunen mit diesen Initiativen erfolgreich zusammenarbeiten und so die eigenen kommunalen Klimaschutzstrategien ergänzen können, zeigt ein neues Infoblatt.

Praktische Tipps und Ideen für die erfolgreiche Zusammenarbeit

Im Infoblatt "Klimaschutz lokal stärken" (www.mehrwert.nrw/klimakit) finden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kommunalverwaltungen übersichtlich und kompakt eine Zusammenstellung zentraler Erfolgskriterien für eine gute Zusammenarbeit zwischen Kommunen und ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Außerdem sind praktische Ideen und Tipps enthalten, die mit wenig Aufwand in die eigenen Arbeitsprozesse integriert werden können. Enthalten ist auch eine Checkliste mit Inspirationen für neue Beteiligungsformate und Informations- oder Aktionsangebote. Die Erfolgskriterien wurden auf Grundlage eines Austausches mit Vertreterinnen und Vertretern aus Kommunen entwickelt.

Das Projekt MehrWert NRW lädt darüber hinaus interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Kommunen zur Teilnahme an der Onlineumfrage (https://www.mehrwert.nrw/projekt-mehrwert-nrw/teilen-sie-mit-uns-ihre-erfahrungen-24402) ein, damit ihre bisherigen Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit bürgerschaftlich Engagierten geteilt werden können und ein erweitertes Informationsangebot entwickelt werden kann.

Mehr zum Angebot und zur Arbeit der Initiativenberatung unter www.mehrwert.nrw/initiativenberatung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben