09-08-2018 (Kommentare: 0)

Regionalforum zur Klimafolgenanpassung in der Region Niederrhein-Düsseldorf

Hochwasser, Starkregen, Hitze & Stürme - Was kommt auf die Region zu?

Der Sommer 2018 zeigt eindrücklich welche Auswirkungen der Klimawandel bereits heute in Deutschland hat. Phasen mit Starkregenereignissen werden sich in Zukunft noch häufiger mit Trockenperioden, die von Hitzewellen begleitet werden, ablösen. Dabei wird deutlich, dass sich der Klimawandel regional unterschiedlich äußert, weshalb eine Anpassung an seine Folgen insbesondere auf regionaler und lokaler Ebene wichtig ist. Deshalb bedarf es eindeutiger Aussagen zur Klimaentwicklung auf regionaler Ebene und nachfolgend konkreter regionaler und lokaler Konzepte, um eine gezielte Anpassung an die Folgen des Klimawandels vor Ort zu ermöglichen.

Nach dem Auftakt in Ostwestfalen-Lippe widmet sich das zweite Regionalforum zur Klimafolgenanpassung der Region Niederrhein-Düsseldorf. Mit den Regionalforen soll das Bewusstsein zu den Folgen des Klimawandels in den verschiedenen Regionen NRWs gesteigert und der interkommunale Austausch zu Thema angeregt werden. Vor dem Hintergrund der konkreten Klimawirkungen für die Region wird aufgezeigt inwiefern die Region verwundbar ist und was Kommunen im Zuge der Klimafolgenanpassung beachten müssen. Anhand von Beispielen aus der Region wird dargelegt, wie Kommunen Klimaanpassungsprozesse angehen können. Die Veranstaltung stellt den Auftakt zu einer weitergehenden regionalen Vernetzung zum Thema Klimaanpassung dar. Am Nachmittag werden in einem gesonderten Workshop die Fachinformationssysteme des LANUV mit Bezug zum Themenbereich Klimawandel/Klimaanpassung vorgestellt, gemeinsam angewendet und entsprechend diskutiert. Für die Teilnahme am Workshop, der sich in erster Linie an die kommunale Arbeitsebene richtet, ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich.

Teilnehmern wird die Möglichkeit gegeben, ihre Arbeits-/Projektergebnisse zur Klimaanpassung auszustellen. Bei Interesse kontaktieren sie bitte Tobias Kemper.

 

ZEIT

19.09.2018, 9:00 - 15:30 Uhr

ORT

Bezirksregierung Düsseldorf, Cecilienalle 2, 40474 Düsseldorf

GEBÜHR

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

VERANSTALTER

EnergieAgentur.NRW in Kooperation mit dem MULNV, LANUV, Bezirksregierung Düsseldorf

 

Zur Anmeldung

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben