04-10-2018 (Kommentare: 0)

Bergische Solarenergie Tour: Dachbegrünung und Photovoltaik gemeinsam nutzen

Am Mittwoch, 10. Oktober, bietet die Bergische Solarenergie Tour interessierten Unternehmern, Architekten, Bürgerinnen und Bürgern, die Möglichkeit, sich über Dachbegrünung, Solarenergienutzung und deren gemeinsamen Einsatz zu informieren. Die kostenlose Veranstaltung findet von 14 bis 17.30 Uhr auf der Kläranlage Kohlfurth des Wupperverbandes, Unterkohlfurth 4, statt.

Die Veranstaltung informiert über den sinnvollen Einsatz von Solarenergie in Kombination mit einer Dachbegrünung. Der Sommer 2018 hat bewiesen, welche Auswirkungen die Klimaveränderung auf das alltägliche Leben in der Stadt hat. Die Häufigkeit von Hitzeperioden und auch deren Dauer werden sich in den nächsten Jahren weiter erhöhen, was vor allem für Kinder und ältere Menschen eine große Belastung darstellt.

„Eine Maßnahme, um den weiteren Anstieg der Erderwärmung sowie die Auswirkungen des Klimawandels möglichst gering zu halten, ist der Wechsel hin zu erneuerbaren Energien“, so Umweltdezernent Frank Meyer. „Durch die gemeinsame Dachnutzung von Solarenergie und Dachbegrünung werden die Ziele sowohl in Hinblick auf den Klimaschutz (Nutzung von erneuerbaren Energien) und in Hinblick auf eine Anpassung an die Folgen des Klimawandels  durch Regenwasserrückhaltung oder Verdunstungskühle gemeinsam verwirklicht.“

Vor diesem Hintergrund wurde bereits im Frühjahr 2017 ein neues Solar- und Gründachpotenzialkataster für die Stadt Wuppertal erstellt (www.wuppertal.de/solar-gruendach). Ähnlich wie beim Solarkataster stellt das Gründachpotenzialkataster für jedes Gebäude im Stadtgebiet dar, wie geeignet die Dachfläche für eine Solaranlage oder für eine Dachbegrünung ist.

Neben ausführlichen Informationen zur Solarenergienutzung und zur Dachbegrünung wird zudem eine Besichtigung der Photovoltaikanlage und der Gründächer auf den Gebäuden des Klärwerks angeboten.

Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energien Bergisches Land in Kooperation mit Energie.Agentur.NRW.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist unter der Rufnummer 02191 16 - 32 77, Fax: 02191 16 - 32 57 oder per E-Mail beim umweltamt@remscheid.de möglich.

Zurück

Einen Kommentar schreiben