16-01-2020 (Kommentare: 0)

Klimaschutzmanagerin / eines Klimaschutzmanagers (w/ m/ d) für den Kreis Recklinghausen gesucht

Im Fachbereich E - Umwelt, Verkehr, Geoinformation, Planung und Wirtschaft- des Kreises Recklinghausen ist ab dem 01.Januar 2020 im Ressort -Planung und ÖPNV- die Stelle einer Klimaschutzmanagerin / eines Klimaschutzmanagers (w/ m/ d) befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit 39 Wochenstunden nach Entgeltgruppe 12 TVöD. Die Stelle wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert.

Die Stelle ist teilbar, sofern ein vom Fachdienst vorgegebener Abstimmungsbedarf eingehalten werden kann.

 

IHRE AUFGABEN:

  • Erstellung des integrierten Klimaschutzkonzepts und Umsetzung erster Maßnahmen:
  • Initiierung eines partizipativ zu gestaltenden Klimaschutzprozesses für die
  • klimarelevanten Bereiche des Kreises Recklinghausen
  • Beratung und Mitarbeit bei der Entwicklung von Leitlinien, Qualitätszielen und
  • Klimaschutzstandards mit dem Ziel, Klimaschutz als Querschnittsaufgabe in der
  • Kreisverwaltung zu verankern
  • Organisation und Moderation von Arbeitsgruppensitzungen
  • Organisation von Bürger- und Akteursbeteiligungsprozessen
  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitarbeit bei einer Verstetigungsstrategie und eines kommunalen Klimaschutz-
  • Controllings für die Kreisverwaltung Recklinghausen
  • Unterstützung bei Aktionen (Klimaschutztag), Kampagnen und Wettbewerben

 

IHR PROFIL:

  • abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder technisches (Fach-)
  • Hochschulstudium mit einschlägigen Vertiefungsschwerpunkten Energie/
  • Umwelt/Klimaschutz
  • von Vorteil ist eine Berufserfahrung z.B. als Klimaschutzmanager*in sowie das
  • Vorliegen folgender fundierter fachlicher Kenntnisse: Klimaschutz, Energieeffizienz,
  • erneuerbare Energien und Kenntnisse im Energiemanagement sowie bautechnische
  • Kenntnisse
  • erwünscht sind:
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • einschlägige berufliche Erfahrungen, zum Beispiel Verwaltungserfahrung einer Stadt- oder Kreisverwaltung, regionalen Facharbeitskreisen, politischen Gremien,
  • Bürgerversammlungen sowie Erstellung von Vorlagen, Stellungnahmen und
  • Präsentation von Arbeitsergebnissen
  • zusätzliche Qualifizierung und Erfahrungen im Bereich Kommunikation/Marketing/
  • Kampagnen/Moderation sind erwünscht

 

WIR BIETEN:

  • Ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld
  • Eine sinnhafte und gemeinwohlorientierte Tätigkeit
  • Eine sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie / Pflege durch Voll- sowie
  • Teilzeitbeschäftigung, ein attraktives Gleitzeitmodell und flexible Arbeitszeiten
  • Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungs-
  • möglichkeiten
  • Ein fortschrittliches und betriebliches Gesundheits- und Eingliederungsmanagement
  • Eine betriebliche Zusatzversorgung für Beschäftigte
  • Ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit

Lernen Sie uns kennen und was uns ausmacht unter www.kreis-re.de

Die Kreisverwaltung Recklinghausen unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und hat das Ziel, den Frauenanteil in diesem Bereich zu erhöhen. Frauen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt, sofern keine Gründe in der Person eines Mitbewerbers überwiegen.

Bewerbungen geeigneter Menschen mit Behinderung sind ebenfalls erwünscht.

Diese Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Emming, Tel. 02361/536033, zur Verfügung.

Wenn Sie sich von dieser Position angesprochen fühlen und die oben genannten Anforderungen erfüllen, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 29.01.2020 an den

 

Kreis Recklinghausen

Fachdienst Personalservice, Organisation und zentrale Aufgaben

Kurt-Schumacher-Allee 1

45657 Recklinghausen

oder per Mail an folgende E-Mail-Adresse: bewerbungen-fbe@kreis-re.de unter Angabe des Betreffs „Klimaschutzmanager“

 

Mit der Eingabe der Bewerbung erklären sich die Bewerber*innen gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert werden. Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Zeugnisse etc. und keine Mappen ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.

Zurück

Einen Kommentar schreiben