10-07-2017 (Kommentare: 0)

BMUB- Förderanträge einreichen bis 30. September 2017 - Neue Workshoptermine

Meues Antragsfenster der Kommunalrichtlinie für den kommunalen Klimaschutz

Vom 1. Juli bis 30. September 2017 können Kommunen, kommunale Unternehmen, Sportvereine und andere lokale Akteure über die Kommunalrichtlinie Anträge stellen. Förderfähig sind Klimaschutzinvestitionen, Projekte, Energiesparmodelle und das kommunale Klimaschutzmanagement.

Die PlattformKlima.NRW bietet wieder für alle Städte, Gemeinden und Kreise Workshoptermine zur Antragsstellung an. In den Terminen werden die Anforderungen und Rahmenbedinungen erläuertert und Vorlagen zur Verfügung gestellt.

Die Kommunalrichtlinie ist das zentrale bundesweite Förderinstrument für den kommunalen Klimaschutz  und bietet ein breites Spektrum an Fördermöglichkeiten. Unterstützt werden unter anderem:

  • Einstiegsberatungen und Energiesparmodelle,
  • Erstellung von Klimaschutzkonzepten und Klimaschutzteilkonzepten,
  • Umsetzung der Konzepte durch ein Klimaschutzmanagement sowie
  • die Förderung kommunaler Klimaschutzinvestitionen, wie z.B. die Sanierung von Beleuchtungs- und Belüftungsanlagen sowie Mobilität und Green-IT.

Anträge können zwischen dem 1. Juli bis 30. September 2017 beim Projektträger Jülich gestellt werden.

 

Gerne unterstützen wir sie auch mitindivdiuellen Workshops zur Antragsvorbereitung vor Ort. Bitte beachten Sie bei der Antragstellung die neuen aktualisierten Merkblätter, die zum 1. Juli 2017 erschienen sind. 

 

Wichtige Links:

www.klimaschutz.de/kommunen

www.klimaschutz.de/kommunalrichtlinie

https://www.facebook.com/bmub.bund

https://www.instagram.com/bmub/

https://twitter.com/bmub

Zurück

Einen Kommentar schreiben