Nachrichten

19-02-2020

Stadt Menden (Sauerland) sucht eine(n) Klimaschutzmanagerin bzw. Klimaschutzmanager (m/w/d)

Die Abteilung Umwelt und Bauverwaltung des Fachbereichs Umwelt, Planen und Bauen der Stadt Menden (Sauerland) sucht zum nächstmöglichen Termin eine/n

Klimaschutzmanagerin bzw. Klimaschutzmanager (m/w/d)

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Alternativ ist eine Teilzeitbeschäftigung im echten Jobsharing möglich. Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeitgestaltung ist daher erforderlich.

Die Vergütung richtet sich nach Entgeltgruppe 11 TVöD.

Mehr

19-02-2020

Stadt Hattingen sucht Klimaschutzmanagerin/ Klimaschutzmanager (m/w/d)

Die Stadt Hattingen - rd. 56.000 Einwohnerinnen und Einwohner - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Stadtentwicklung des Fachbereiches Stadtplanung und Stadtentwicklung (FB 61), unter Vorbehalt einer Förderung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine

Klimaschutzmanagerin/ einen Klimaschutzmanager (m/w/d).

Es handelt sich um eine für drei Jahre befristete Vollzeitstelle. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und wird nach der Entgeltgruppe E 11 vergütet.

Die Stelle dient schwerpunktmäßig der Umsetzung des von der Stadtver­ordnetenversammlung am 03.12.2019 beschlossenen Integrierten Klimaschutzkonzeptes mit integriertem Hand­lungsfeld „Anpassung an den Klimawandel“ (IKSK) für die Stadt Hattingen.

Mehr

10-02-2020

Klimaschutzmanager für die Konzeptaufstellung in der Gemeinde Langenberg gesucht!

Die GEMEINDE LANGENBERG hat im Fachbereich „Bauen und Finanzen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines

Mobilitäts- und Klimaschutzmanagers (m/w/d)

neu zu besetzen. Die Stelle (Vollzeit) ist zunächst auf 2 Jahre mit der Option der Verlängerung befristet.

Mehr

04-02-2020

Vorbereitungstreffen zur KlimaReiseNRW 2020

Die KlimaReiseNRW ist mittlerweile ein erfolgreiches LowBudget-Klimaschutz-Projekt und wird einmal jährlich in zahlreichen interessierten nordrhein-westfälischen Kommunen durchgeführt. KlimaReiseNRW steht für ein Veranstaltungsformat, das die Zielgruppen Schulen und Unternehmen miteinander verbindet, ohne bei den organisierenden Kommunen Kosten zu erzeugen.

Unser nächstes Vorbereitungstreffen zur KlimaReiseNRW 2020 findet am 03. März 2020 in Düsseldorf statt.

Mehr

22-01-2020

Mobilitätsmanager*in (w/m/d) für die interkommunale MobilitätsWerkStadt2025 gesucht!

Das interkommunale Projekt der Kommunen Hennef, Neunkirchen-Seelscheid, Much, Overath und Ruppichteroth ist eines von rund 50 deutschlandweit, die im Rahmen des Wettbewerbs:  MobilitätsWerkStadt2025 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert werden. Ziel ist es, gemeinsam Konzepte und Strategien für eine nachhaltige Mobilität zu entwickeln.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir im Planungs- und Bauordnungsamt der Stadt Overath

 eine*n Mobilitätsmanager*in (w/m/d)

in Vollzeit. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2020 (Ende des Durchführungszeitraums der Förderung). Die Eingruppierung erfolgt abhängig von Ihrer Qualifikation und den persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Mehr

16-01-2020

Klimaschutzmanagerin / eines Klimaschutzmanagers (w/ m/ d) für den Kreis Recklinghausen gesucht

Im Fachbereich E - Umwelt, Verkehr, Geoinformation, Planung und Wirtschaft- des Kreises Recklinghausen ist ab dem 01.Januar 2020 im Ressort -Planung und ÖPNV- die Stelle einer Klimaschutzmanagerin / eines Klimaschutzmanagers (w/ m/ d) befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit 39 Wochenstunden nach Entgeltgruppe 12 TVöD. Die Stelle wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert.

Mehr

16-01-2020

Nationale Klimainitiative : Förderung der Fahrradnutzung in bewegter Topografie in Fröndenberg/Ruhr

Die Stadt Fröndenberg/Ruhr hat das Konzept „Klimaschutz durch Radverkehr“ entwickelt. Ziel dieses Konzepts ist es die Fahrradnutzung zu attraktivieren und zu fördern, um die Treibhausgase durch häufige Nutzungen von Autos vermindern zu können

Mehr

06-01-2020

SK:KK vor Ort: 13. DStGB-Klimaschutzkonferenz „Kommunen aktiv für den Klimaschutz“

Städte und Gemeinden in Deutschland sind seit vielen Jahren maßgebliche Akteure beim Klimaschutz und bei der Energieeffizienz. Vor diesem Hintergrund veranstaltet der DStGB bereits seit dem Jahr 2008 jährliche Fachkonferenzen zum Thema Klimaschutz.

Ziel der bereits zum 13. Mal stattfindenden Konferenz „Kommunen aktiv für den Klimaschutz“ ist es, diese kommunale Verantwortung hervorzuheben und praxisnahe kommunale Beispiele sowie innovative Lösungsansätze zum Klimaschutz und zur Klimafolgenanpassung vorzustellen.

Mehr

06-01-2020

Klimanotstand – was nun? Anlass, Zielsetzungen, Umsetzungen

Düsseldorf/Osnabrück. Der Klimanotstand fordert Kommunen mehr denn je zu handeln. Doch wie soll das gehen? Die Fachtagung „Meine Kommune im Klimanotstand – Was tun?“ am Mittwoch, 29. Januar 2020, in Osnabrück (DBU Zentrum für Umweltkommunikation, An der Bornau 2, 49090 Osnabrück) gibt Antworten.

Kommunen mit oder ohne Beschluss zum Klimanotstand sind eingeladen, sich in Fachforen zu informieren und auszutauschen. Ausrichter der Veranstaltung sind die Deutsche Bundesstiftung Umwelt und das Klima-Bündnis sowie als Kooperationspartner die EnergieAgentur.NRW, die Klimaschutz- & Energieagentur Niedersachsen sowie die die LandesEnergieAgentur für Hessen.

Mehr

19-12-2019

Wettbewerb "Klimaaktive Kommune 2020" startet

Im Januar 2020 geht der Wettbewerb "Klimaaktive Kommune“ in die nächste Runde. Auf zehn Kommunen warten insgesamt 250.000 Euro Preisgeld für wirkungsvolle, beispielhafte und innovative Maßnahmen und Projekte zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2020. Initiatoren des Wettbewerbs sind das Bundesumweltministerium und das Deutsche Institut für Urbanistik; Kooperationspartner sind der DStGB, der Deutsche Städtetag und der Deutsche Landkreistag.

Im Jahr 2020 sind Bewerbungen in folgenden Kategorien möglich:

Mehr