25-07-2019 (Kommentare: 0)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Klimaschutz (50%) in Mülheim a.d.Ruhr gesucht!

Die Stabsstelle Klimaschutz und Klimaanpassung der Stadt Mülheim an der Ruhr ist verantwortlich für die strategisch-konzeptionelle Weiterentwicklung der klimapolitischen Gesamtstrategie der Stadt und deren Operationalisierung in konkrete Maßnahmen in verschiedenen Tätigkeitsfeldern.

In der Stabsstelle ist eine unbefristete Teilzeitstelle (19,5 Stunden wöchentlich) als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TVöD; mindestens 23.980,- € bis 35.057,- € im Jahr, je nach einschlägiger
Berufserfahrung)

zu besetzen.

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, anspruchsvolle und selbständige Tätigkeit,
  • einen sicheren und unbefristeten Arbeitsplatz am Standort Mülheim mit Tarifbindung sowie eine jährliche Sonderzahlung,
  • flexible Arbeitszeit und 30 Tage Urlaub im Jahr,
  • umfangreiche Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • fit@job-Programme zur Gesundheitsförderung und ein vergünstigtes Firmenticket.

Das sind Ihre Aufgaben:

Umsetzung der lokalen Klimaschutzziele durch Entwicklung und Realisierung neuer
Klimaschutzprojekte:

  • Konzepterstellung und - Abstimmung von Klimaschutzprojekten der Stadt mit internen und externen Partnern
  • Einwerbung von Finanz- und Fördermitteln für Klimaschutzprojekte sowie die Durchführung von Vergabeverfahren
  • Projektarbeit: selbständige Initiierung, Durchführung und/oder Steuerung/ Koordination von laufenden und neuen Projekten
  • Projektcontrolling und Treibhausgasbilanzierung auf Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Bewertungsalgorithmen
  • Erarbeitung von Stellungnahmen und wissenschaftlichen Analysen zu Themen des Klimaschutzes und Klimaanpassung sowie städtebauliche Konzeptansätze für CO2 -neutrale und klimaangepasste Quartiere
  • Mitwirkung bei der Umsetzung von integrierten energetischen Quartierskonzepten
  • Öffentlichkeitsarbeit und Netzwerkpflege

Das bringen Sie mit:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master) im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, Geowissenschaften oder Raumplanung mit dem Schwerpunkt technische Infrastruktur oder Städtebau
  • Fundierte Fachkenntnisse in den Themenfeldern Klimaschutz, Raumplanung,
    Energiewirtschaft und technische Infrastruktur
  • Erfahrung im Prozess- und Projektmanagement sowie im öffentlichen Vergaberecht
  • Teamfähigkeit, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office-Standardanwendungen und GIS-Software
  • Bereitschaft Termine bei Veranstaltungen an Abenden und Wochenenden nach Bedarf wahrzunehmen

Für fachliche Fragen steht Ihnen Ulrike Marx unter (0208) 455-6815 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung über www.interamt.de, Stellen-ID 526582 bis spätestens zum 04.08.2019.

Hinweis:
Ihre eingereichten Bewerbungsunterlagen werden spätestens nach 6 Monaten datengeschützt vernichtet.

Die Stadt Mülheim an der Ruhr fördert aktiv die Gleichstellung von Mann und Frau im Beruf. Wir wünschen uns, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt unserer Region auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion bzw. Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Wir freuen uns auch über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund! Behinderte Menschen sind willkommen. Die Stadtverwaltung Mülheim verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich begrüßt.

 

Auf dieses Angebot können Sie sich online bewerben, wenn Sie in Interamt angemeldet sind.

Zurück

Einen Kommentar schreiben