30-11-2019 (Kommentare: 0)

Stadt Bocholt sucht eine/eine Projektmanager/in für„Grün statt Grau – Gewerbegebiete im Wandel“

Die Stadt Bocholt ist im Rahmen des Verbundprojektes „Grün statt Grau – Gewerbegebiete im Wandel“ der zweiten Stufe als Transferstadt beteiligt.

Für das Teilprojekt in Bocholt „Anwendbarkeit der Lösungskomponenten in verschiedenen Gewerbegebietstypen innerhalb einer Stadt“ ist im Fachbereich Tiefbau, Verkehr, Stadtgrün und Umwelt der Stadt Bocholt kurzfristig die Stelle als

Bachelor/Master im Bereich Landschaftsökologie, Landschaftsplanung, Geoökologie, Geografie oder vergleichbare Fachrichtung (m/w/d)

für die Sachbearbeitung im Projekt "Grün statt Grau" zu besetzen. Es handelt sich um ein bis zum 30.09.2021 befristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit mit 39 Wochenstunden, welches durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Die Vergütung erfolgt entsprechend der Entgeltgruppe 11 TVöD.

Bocholt, das lebendige Mittelzentrum im Münsterland (ca. 73.000 Einwohner) in unmittelbarer Nähe zu den Niederlanden, ist einem großen Einzugsgebiet mit ca. 400.000 Menschen aus Deutschland und den Niederlanden bekannt als beliebte Einkaufsstadt mit familienfreundlicher Infrastruktur in reizvoller, naturnaher Umgebung.

Ihr Aufgabenbereich

Sie stellen das Bindeglied zwischen den verschiedenen Akteuren im Forschungsvorhaben dar. Im Teilprojekt sind folgende Aufgabenschwerpunkte wahrzunehmen:

  • Aufbau und Leitung einer Koordinations- und Anlaufstelle
  • Organisation und Durchführung der Kooperation mit externen Projektpartnern und institutionellen Projektbeteiligten (z.B. Wirtschaftsförderung, wissenschaftliche Forschungspartner, Unternehmerverband vor Ort, Naturschutzverbänden usw.)
  • Datenerhebung vor Ort: Landschaftsökologie, Klima, Städtebau, Sozialstruktur usw.
  • Durchführung von bzw. Teilnahme an Abstimmungen und Erörterungen innerhalb und außerhalb der Verwaltung
  • Durchführung von Presseterminen, Veranstaltungen, Nutzung sozialer Medien, Mitarbeit an Imagebroschüren
  • Herbeiführung von Entscheidungen innerhalb des Gesamtprojektes
  • Außen- und Innendarstellung des Projektes
  • Initiierung städtebaulicher, stadtökologischer und stadtgestalterischer Teilprojekte innerhalb des Gebietes
  • Mitarbeit beim Transfer der Ergebnisse
  • Mitarbeit beim Aufbau von Monitoring-Partnerschaften
  • Mitwirkung an der Erstellung von Zwischen- und Abschlussberichten

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Landschaftsökologie, Landschaftsplanung, Geoökologie, Geografie oder in einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten sowie Überzeugungskraft
  • Gute Kenntnisse in den Bereichen Landschaftsökologie, Landschafts-/Stadtplanung, Wirtschaftsgeografie sowie der Soziologie
  • Eingehende Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften des Planungs-, Bau- und Naturschutzrechtes sowie in der Stadtökologie, insbesondere im Klima- und Artenschutz, sowie der Biotoptypenansprache

Wir bieten Ihnen

  • Eine Leistungsgerechte Vergütung nach der Entgeltgruppe 11 TVöD
  • Ein aktives Gesundheitsmanagement und eine umfassende Personalentwicklung
  • Ein selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten in einem serviceorientierten Team

Die Stadt Bocholt fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Frauen und Männern ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Leiter des Fachbereichs Tiefbau, Verkehr, Stadtgrün und Umwelt, Herr Reinhold Wilke, Telefon: 02871 / 252 476, oder Herr Peter Bölting, Leiter des Geschäftsbereichs Personal, Telefon: 02871 / 953 320, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unseren Online-Bewerbermanager bis zum 07. Dezember 2019.

Zurück

Einen Kommentar schreiben