31-07-2017 (Kommentare: 0)

Müllvermeidung mal anders – Das Beispiel Steinhagen

Die Idee ist ebenso einfach wie überzeugend:

Müllvermeidung durch einen organisierten Flohmarkt, auf dem Geld keine Rolle spielt.

Wie oft betrachtet man sich seine "Schätzchen" im Keller oder auf dem Speicher und denkt: "Zum Wegwerfen ist es viel zu schade, aber mir nimmt es nur Platz weg. Wenn ich nur wüsste, wer so was noch gebrauchen kann".

Und umgekehrt:
"Woher nehme ich nur den fehlenden Stuhl zu Omas Esszimmergarnitur oder wie ersetze ich den zerbrochenen Teller in meinem alten Service? Wenn ich nur wüsste, wer so was noch hat!"

Den Menschen kann jetzt (siehe dazu auch Webauftritt der Stadt) geholfen werden:

Von A wie Antiquität bis Z wie Zuckerdose wird hier alles entgegengenommen, was Boden und Keller an gebrauchstauglichem Trödel so hergeben.

Für größere Möbelstücke, wie Schränke, Betten, Sofas und Ähnliches wird eine Pinnwand bereitgestellt, auf der die Anbieter Adresse und Telefonnummer, sowie gegebenenfalls ein Foto der abzugebenden Gegenstände für Selbstabholer anbringen können.

Annahme der Spenden:

Am Freitag, dem 22. September, werden in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr funktionstüchtige, gut erhaltene Gebrauchsgegenstände kostenlos angenommen.

Weitergabe:

Am Samstag 23.09.2017 darf ab 14 Uhr nach Herzenslust gestürmt und gestöbert werden.

tl_files/EnergieAgentur-Theme/Bilder_Blog/2017 Bilder/2017 Steinhagen1.jpgtl_files/EnergieAgentur-Theme/Bilder_Blog/2017 Bilder/2017 Steinhagen2.jpg

Zurück

Einen Kommentar schreiben